Mobile Device Management: Schutz & Funktionalität

Allgemein

In den meisten Unternehmen haben sich die Mitarbeiter daran gewöhnt, dass sie die Geräte, Betriebssysteme und Anwendungen ihrer Wahl verwenden dürfen. Diese Flexibilität stellt die IT-Abteilung vor eine große Herausforderung. Die Vielfalt der Mobilgeräte birgt Risiken für die Bereitstellung interner Ressourcen. Um die betriebliche Sicherheit und eine volle Funktionalität der Mobilgeräte zu ermöglichen, implementiert die 180° IT ein Framework für Mobile Device Management (MDM) in die IT-Struktur Ihres Unternehmens.

Was ist MDM?

Der Begriff Mobile Device Management stammt aus der Informationstechnik. Er umschreibt eine zentralisierte Verwaltung aller Mobilgeräte durch vorab festgelegte Administratoren. Diese Verwaltung geschieht mittels einer Softwarelösung für Mobile Device Management. Die Software legt IT administrative Richtlinien für alle Mobilgeräte im Netzwerk eines Unternehmens fest, kontrolliert und schützt diese.

Warum profitiert mein Unternehmen von einem MDM?

Anwendergeräte werden mit Hilfe von Mobile Device Management mit Unternehmensrichtlinien, Zertifikaten, Gerätekonfigurationen und Anwendungen, sowie Back-End-Software und Hardware versehen. Dies ist, obwohl verbunden mit einem höheren Aufwand, auch möglich, wenn es sich um unterschiedliche Betriebssysteme handelt. Arbeitsabläufe können grundlegend vereinfacht werden, da der Zugriff auf Unternehmensdaten von überall aus möglich ist.

Zudem bietet die MDM Softwarelösung dem Anwender das notwendige Maß an Flexibilität, während die IT-Abteilung das Gerät unterstützen kann. Mobile Device Management verbessert jedoch nicht allein die betriebliche Effizienz, sondern minimiert auch Sicherheitsrisikos, wie Datenabfluss. Gerade weil Mitarbeiter immer mehr mobile Geräte in Benutzung haben, ist eine MDM Softwarelösung sinnvoll. Ohne MDM besteht das Risiko eines Datenlecks. Damit verbundene monetäre Schäden sind unvorhersehbar.

Was sollte man bei einem MDM beachten?

Auf der anderen Seite birgt Mobile Device Management einen gewissen Verwaltungsaufwand. Zudem muss die ordnungsgemäße Nutzung auch datenschutzkonform ablaufen. Dies wird kompliziert, wenn Unternehmen ihren Mitarbeiter erlauben oder diese verpflichten, ihre privaten Geräte auf der Arbeit zu benutzen. Wenn richtig implementiert und verwaltet, kann ein MDM System entscheidend zur Datensicherheit und zum Datenschutz Ihres Unternehmens beitragen. Besonders bei großen Organisationen sollte die Komplexität einer solchen Software jedoch nicht unterschätzt werden. Es empfiehlt sich die Zusammenarbeit mit einem externen Experten wie der 180° IT. Durch unsere Fachkenntnis und die kontinuierlichen Weiterbildungen unserer Mitarbeiter sorgen wir für eine deutliche Struktur in Ihrem MDM. Zudem warten wir das System und können auf dynamische Entwicklungen innerhalb Ihres Unternehmens einspielen.

Der richtige Partner für Ihre IT-Sicherheit

Mit einem professionellen Partner für IT-Sicherheit schützen Sie Ihr Unternehmen vor erheblichen Verlusten. Im Extremfall kann ein Cyberangriff selbst existenzbedrohend sein. Risiken wie `Industriespionage´ oder `Diebstahl von Geschäftsgeheimnissen´ sollte deshalb vorgebeugt werden. Setzen Sie bei der Sicherheit Ihrer IT auf das Management des Expertenteams der 180° Gruppe. In einer mehr und mehr digitalen Welt sorgen wir mit unseren ganzheitlichen IT-Konzepten für Ihre sichere Zukunft. Und da IT und Datenschutz sich in vielen Bereichen überscheiden – wie auch bei Mobile Device Management – profitieren Sie vom Expertenteam unserer Gruppe. Alles aus einer Hand, alles für Ihre Sicherheit!

180° IT GmbH
Hansaallee 321
40549 Düsseldorf
kontakt@180-it.de
0211-17607260
Vorheriger Beitrag
Virenschutz für Ihr Unternehmen: Sicher mit dem Qualitätszeichen `Made in Germany´

Ähnliche Beiträge

180 Grad IT Bildmarke
Menü